Skip to main content

Grüner Tee: Was Du schon immer über dieses außergewöhnliche und gesunde Getränk wissen wolltest

Urheber: karandaev

Grüner Tee, Grüntee oder botanisch Camellia Sinensis: Wohl kaum einem anderen Getränk wird eine derart vielfältige gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt wie der grünen Schwester des Schwarzen Tees. Und das seit fast 5.000 Jahren: Denn mindestens so lange wird Grüner Tee als besondere Heilpflanze geschätzt.

Mythos oder Wahrheit? Welche Sorten sind die besten? Kannst Du mit Grünem Tee auch leichter abnehmen? Diese und viele andere Neuigkeiten rund um das sagenumwobene Getränk erfährst Du bei uns.

Welche Wirkung hat Grüner Tee auf unsere Gesundheit?

Dass Grüner Tee sehr viele und sehr gute positive Wirkungen auf unsere Gesundheit hat, wissen die Menschen in China und in Japan mindestens seit 3.000 v. Chr. Denn so alt sind die ältesten Quellen zu diesem Thema. Sie lassen den u.a. den Schluss zu, dass Grüner Tee damals nicht wegen des guten Geschmacks, sondern ausschließlich wegen seiner positiven medizinischen Wirkung getrunken wurde.

Und weil die Heilungs- und Genuss-Geschichte des Grünen Tees schon so alt ist, gibt es auch meterlange Bücherregale mit wissenschaftlicher Literatur, die die Heilkraft des Grüntees belegen.

Die wichtigsten Eigenschaften und Wirkungen von Grünem Tee

Wahrscheinlich wurde (auch wegen der langen Historie) keine Heilpflanze derart intensiv von Forschern untersucht wie der Grüne Tee. Während die Erkenntnisse über den Grünen Tee und seine Wirkpotentiale früher nur auf Beobachtung und Erfahrung beruhten, konnte die moderne Wissenschaft vor allem in den letzten Jahrzehnten viele beachtliche Erkenntnisse bestätigen und neu gewinnen. Deshalb lässt sich mit extrem großer Sicherheit sagen, dass Grüner Tee:

  • bei über 60 Krankheiten die Heilung fördert,
  • antientzündlich, antiviral und antibakteriell wirkt,
  • die u.a. für Krebserkrankungen mitverantwortlichen freien Radikale neutralisiert,
  • den Cholesterinspiegel senkt,
  • vorbeugend gegen Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirkt,
  • immunstärkend ist,
  • sogar gegen Karies schützt,
  • und noch vieles, vieles, vieles mehr kann …

Grüner Tee: Einzigartige Kompositionen wertvoller Inhaltsstoffe

Grüner Tee ist nicht gleich Grüner Tee. Denn jede Sorte hat ihren eigenen Geschmack und auch ihre eigenen Wirkungen. Das liegt primär an den verschiedenen Inhaltsstoffen, die je nach Sorte variieren. Im Wesentlichen lassen sich die Inhaltsstoffe des Grüntees in die Gruppe der nicht-flüchtigen und der flüchtigen Stoffe unterteilen.

Besonders die nicht-flüchtigen Inhaltsstoffe bestimmen Geschmack und Wirkung

Teepolyphenole wie Catechine und Theaflavine sind in großem Maße dafür verantwortlich, wie der Grüne Tee schmeckt und welche heilende oder prophylaktische Wirkung die jeweilige Sorte hat.

Ihre Konzentration sowie die Kombination aus weiteren nicht-flüchtigen Inhaltsstoffen wie Aminosäuren, organische Säuren oder Vitaminen bestimmen auch, ob der Tee z.B. süßlich oder erdig, kräftig oder zart, frisch oder blumig usw. schmeckt.

Diese Faktoren sorgen ebenso dafür, dass jede einzelne Grüntee-Sorte ihre spezifische Wirkung auf unsere Gesundheit hat. Nicht umsonst lässt sich Grüner Tee als „Arzneimittel von Mutter Natur“ beschreiben.

Grüner Tee hilft Dir beim Abnehmen

Tatsächlich beweisen viele Studien, dass Grüner Tee bei der Gewichtsreduktion helfen kann. Grüner Tee beinhaltet fast keine Kalorien und leistet – im Gegensatz zu der Mehrzahl anderer Getränke – keinen negativen Beitrag zur Energiebilanz.

Außerdem haben die verschiedenen Inhaltsstoffe des Grüntee viele positive Wirkungen auf den Stoffwechsel. Und die Bitterstoffe und sekundären Pflanzenstoffe im Grünen Tee wirken sich positiv auf Hormonhaushalt und Leber aus – und verringern extrem Deinen Appetit auf Süßes!

Grüner Tee und Schwarzer Tee – was sind die Unterschiede?

Beide Tee-Sorten werden aus der gleichen Pflanze gewonnen, erst die Bearbeitung der Blätter macht den Unterschied. Während Schwarzer Tee fermentiert wird, bekommt der spätere Grüne Tee nach dem Pflücken eine behutsame und schonendere Behandlung.

Das hat zur Folge, dass Grüner Tee einen wesentlich höheren Anteil an natürlichen Inhaltsstoffen aufweist. Und das wiederum sorgt für die besonders gesundheitsfördernde Wirkung in vielen Bereichen.

Welche der vielen Grünen Tee-Sorten ist die beste?

Diese Frage stellen sich wahrscheinlich nicht nur Tee-Liebhaber schon seit vielen tausenden von Jahren. Wenn es um den Faktor Geschmack geht, dann wirst Du diese Frage nach intensiven Test von möglichst vielen Sorten wahrscheinlich irgendwann für Dich beantworten können.

Wer nach dem besten Grünen Tee zur Vorbeugung oder gar Linderung bestimmter Beschwerden sucht, der sollte sich von einem ausgewiesenen Tee-Experten beraten lassen. Oder sich einfach selber mit Hilfe der zahlreichen und guten Literatur über Grünen Tee schlau machen.

Die meisten Experten sind sich einig, welcher Grüne Tee der beste ist!

Das bei Problem bei einer (sicherlich interessanten) Wahl zum „Besten Grünen Tee aller Sorten und Zeiten“ liegt auf der Hand, oder besser in der Tasse: Denn wenn man eine spezielle Sorte hervorheben würde, täte man gleichzeitig zig anderen Tees mehr als Unrecht.

Denn gerade in der Vielfalt der Geschmacksrichtungen und positiven Einflüsse auf unseren Organismus liegt eine Stärke des Grünen Tees. Und dennoch sind sich viel Tee-Kenner und -Fachleute einig: „Der beste Grüne Tee ist der, den Du regelmäßig zur Vorbeugung von Krankheiten trinkst!“

Welche Sorten sollest Du auf jeden Fall (regelmäßig) trinken?

Auch bei dieser Frage gibt es natürlich viele Meinungen. Wer sich aber z.B. durch die aufschlussreiche Tee-Literatur wühlt, wird zumeist auf vier Grüne-Tee-Favoriten unter den Basis-Sorten stoßen: Neben dem vor allem an Aminosäuren reichen Gyokuro, dem Catechin-intensiven Sencha und dem sehr mineralstoffhaltigen Bancha gehört dazu auf jeden Fall auch das Grünteepulver Matcha. Matcha-Tee gilt übrigens als eines der stärksten Antioxidanten überhaupt.

Grüner Tee: Tipps für den Kauf

Ob Grüner oder Schwarzer: Tee ist auch bei uns längst zu einem derart beliebten Getränk geworden, dass man ihn quasi an jeder Ecke kaufen kann. Und genau deshalb solltest Du beim Kauf besonders hinschauen. Grüner Tee wird oft zu sehr günstigen Preisen in Supermärkten oder  im Internet angeboten, aber bei zu verlockenden Angeboten ist oft die Qualität schlecht.

Und das macht sich sowohl geschmacklich, als auch bei der gesundheitsfördernden Wirkung signifikant bemerkbar. Daher unser Tipp: Beim Grüner Tee-Kauf genau hinschauen und lieber etwas mehr ausgeben. Denn für eine gute Qualität musst Du schon mal 10 bis 20 Euro oder mehr pro 100g ausgeben.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *